Innovations-Gruppe:

Additive Fertigung und Ersatzteillogistik

Beschreibung:

Der Markt für additive Fertigung (AF) oder 3 Druck soll in den nächsten Jahren jährlich um 20%  auf 55 Mrd. $ weltweit wachsen.  Aufgrund der Eigenschaften von AF, die sich vor allem für eine kundennahe Produktion und komplexe Geometrien eignen, weitet sich der Einsatz dieser Technologie in viele Anwendungsbereiche aus und verspricht ein hohes Geschäftspotential.

  Die weitere Verbreitung dieser jungen und stark wachsenden Technologie, wird davon abhängen ob und wie  AF einen  Beitrag zur Erhöhung des Kundennutzens, zur Kostenreduzierung und zur Vereinfachung der Logistik leisten kann.

Eine objektive Untersuchung der gesamten Supply Chain und nicht nur der Produktionskosten ist wichtig, um die Auswirkungen der AF zu untersuchen und derer Potentiale nutzen zu können.

Die Innovationsgruppe «Additive Fertigung und Ersatzteilmanagement» untersucht und entwickelt mit den Teilnehmenden das Ersatzteilmanagement der kommenden Jahre.  Die Teilnehmenden verstehen die verschiedenen Technologien deren Einsatzgebiet, Vor- und Nachteile und können diese in ein zukunftsweisendes Ersatzteilmanagement umwandeln und neue Wertschöpfungsmodell generieren.

Das Ersatzteilgeschäft von Morgen entwickeln die Heute.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich noch heute an.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Prof. Dr.-Ing. Herbert Ruile

Vorsitz der Geschäftsleitung

herbert.ruile@logistikum.ch

Reto von Arx (BSc)

wissenschaftlicher
Mitarbeiter

reto.vonarx@logistikum.ch

Inhalt:

1 Tag Workshop: Standortbestimmung

  • Impulsreferat

  • Potenzialanalyse

1 Tag Workshop: Technologiemanagement

  • Technologieimpulse

  • Lösungsansätze

1 Tag Worksop: Best Practies

  • Best Practies Teilnehmer

  • Best Practies erweitert

1 Tag Workshop: Denkatelier

  • Anwendung

  • Transfer in die Praxis

Investition:

Organisation: CHF 4`000

pro Mitarbeiter: CHF 1`000

Agenda:

Anmeldeung: Laufend

Kick-off Workshop: 

Workshop 2: Genaues Datum nach Absprache mit den Teilnehmern.

Workshop 3: Genaues Datum nach Absprache mit den Teilnehmern.

Workshop 4: 

Sie profitieren von:

State of the Art

Potenzialanalyse

Handlungsempfehlungen

Anmeldung